TreibGut

Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen von Mikado e.V. sind immer auf der Suche nach neuen Inspirationen für ihre Arbeit. Nicht nur bei regelmäßigen Weiterbildungen und Netzwerktreffen sondern auch bei der alltäglichen Arbeit mit den Menschen stoßen wir oft auf neue und interessante Ideen und Anregungen ... Dinge, die uns (an)treiben, uns zum Innehalten anregen, uns gut-tun und weiterbringen!

Sehr gerne möchten wir unser TreibGut hier teilen!

 

Wir sind natürlich auch an Ihren TreibGütern interessiert. Schicken Sie uns einfach eine Mail an team_nauen@mikado-hvl.de. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Fachbücher

"Kinderrechte in der Kita. Kinder schützen, fördern und beteiligen" (Jörg Maywald)

 

"Kitas sind in erster Linie Einrichtungen für Kinder. Deren Bedürfnisse und Rechte müssen im Mittelpunkt stehen. Die notwendigen Freiräume der Kindheit müssen vor einer Vereinnahmung durch Erwachsene geschützt werden. Bildung ja, aber kind- und altersgerecht und nicht auf Kosten der Kinder!

Ein Vierteljahrhundert nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention plädiert das Buch dafür, die Kita vom Kopf auf die Füße zu stellen. Das Kind mit seinen Bedürfnissen und nicht die Vorstellungen und Wünsche der Erwachsenen muss Ausgangspunkt aller Überlegungen sein. Die Kita vom Kind her denken bedeutet daher, sämtliche Abläufe und Angebote auf ihre Kindergerechtigkeit hin zu überprüfen. Dazu bedarf es einer konsequenten Parteinahme für Kinder im Sinne des Vorrangs des Kindeswohls." (Quelle: https://www.herder.de/kindergarten-paedagogik-shop/kinderrechte-in-der-kita-kartonierte-ausgabe/c-26/p-6007/)

Materialien

Buntstifte für verschiedene Hautfarben

 

Letzte Woche hat mir Lena (8 Jahre) ganz stolz ein selbst-gemaltes Bild gezeigt, auf dem sie alle Kinder aus ihrer neuen Klasse gemalt hat. Das Bild war wirklich wunderschön aber nach einer Weile wurde lena ganz nachdenklich und erklärte, dass einige Kinder in der Wirklichkeit nicht so aussehen wie auf dem Bild, da sie eigentlich eine ganz andere Hautfarbe haben - Lena aber nicht die richtigen Buntstifte hatte. Ich habe daraufhin bei meinen Kolleginnen nachgefragt und - eigentlich alle - haben mir die Buntstifte von Lyra "Skin Tones" empfohlen. Damit kann jeder Mensch gleichwertig nach seiner Hautfarbe dargestellt werden, ohne Diskriminierung ... und Lena kann nun auch ihre neuen Freunde richtig malen.

Kinderbücher

"Tschüss kleines Muffelmonster! oder wie schlechte Laune ratzfatz verschwindet" (Julia Boehme)

 

Auf der Suche nach einem Kinderbuch zum Thema "Umgang mit Wut & schlechter Laune" bin ich auf die Kinderbücher von Julia Boehme im Arena-Verlag gestoßen. In der Serie über das kleine Muffelmonster sind in den letzten drei Jahren insgesamt drei Bände erschienen. Im ersten Band geht um das klassische Eltern-Kind-Problem, wie schlechte Laune entsteht und am besten schnell wieder verschwindet. Das Buch ist wunderbar unterhaltsam und kindgerecht geschrieben, die Illustrationen wundervoll (schon allein die Darstellung des Muffel-Monsters lohnt einen Blick in das Buch) und das Thema sehr schön - ohne erhobenen Zeigefinger - beschrieben. Ich habe das Buch schon mehrfach mit Kindern gelesen und es hat immer wieder viel Spaß gemacht und zu Gesprächen mit ihnen eingeladen.

(Gesellschafts)Spiele

Dobble

 

Dobble ist ein schnelles Spiel - und das in zweierlei Hinsicht. Es geht ums Schnellsein, aber es ist auch ein kurzweiliges Spiel, das man mal eben einschieben kann, auch wenn nicht viel Zeit ist. Es gibt verschiedene Spielvarianten, aber die Grundidee ist immer die Gleiche: Die Spieler_innen müssen das gemeinsame Symbol auf der eigenen Karte und der Karte in der Mitte erkennen. Das Spiel ist sehr lustig, turbulent und fördert (nicht nur) bei Kindern das genaue Hinschauen und die Reaktionsgeschwindigkeit.

Kinderbücher

"Sommersprossen auf den Knien" (Maria Parr)

 

Ich mache eine Ausnahme! Dieses Buch ist mir von so vielen Eltern und Erzieher_innen empfohlen worden, dass ich garnicht anders kann als es hier einzustellen und dass obwohl ich es leider noch nicht gelesen habe!

"Tonje ist das einzige Kind in dem kleinen Dorf, in dem sie lebt. Ihr allerbester Freund ist Gunnvald. Der ist zwar steinalt, macht aber jeden Unsinn mit, den Tonje sich ausdenkt. Und das ist eine ganze Menge! Als Gunnvald ins Krankenhaus kommt, taucht plötzlich eine fremde Frau auf und zieht in sein Haus ein. Wer mag das sein? Welches Geheimnis hütet Gunnvald, und warum ist die Frau so unfreundlich? Tonje muss all ihren Ideenreichtum aufwenden, um das Rätsel zu lösen, die beiden zu versöhnen und ihrem Freund ein wunderbares Geschenk zu machen!" (Quelle: amazon)

(Gesellschafts)Spiele

6 nimmt

 

Dieses Spiel war sehr lange der absolute Renner in unserem Jugendklub in Nauen. Ein raffiniertes Kartenspiel, das einen nicht mehr loslässt. Einfach und schnell gelernt!

Jede/r Spieler_in erhält 10 Karten, die er/sie möglichst geschickt an eine von vier Kartenreihen anlegt. Doch wer die sechste Karte legt, muss die ersten fünf Karten nehmen und das bringt Minuspunkte.

(Gesellschafts)Spiele

Qwirkle

 

Die Spielregeln sind denkbar einfach. Beim Anlegen der Holzsteine müssen sich bei gleicher Farbe die Formen unterscheiden oder bei gleicher Form die Farben. Trotzdem erfordert es doch taktisches und strategisches Denken. Qwirkle ist ein schnell zu erlernendes Spiel mit unbedingtem Suchtcharakter!

Ein kleiner Tipp: Qwirkle Travel (die Reiseversion) ist auch für zu Hause völlig ausreichend und bei kleinen Tischen besser spielbar!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mikado e.V. | Geschäftsstelle: Karl-Bernau-Ring 51 | 14641 Nauen | Tel.: 03321 - 49888